Knochenaufbau


Fehlen Zähne bereits eine längere Zeit, verliert der Kieferknochens meistens an Dichte, Breite oder Höhe. Ist ein fester Zahnersatz auf Implantaten geplant, ist dann oft ein Knochenaufbau notwendig. Damit der Knochen sicher nachwächst, setzen wir verträgliche, in klinischen Studien untersuchte Ersatzmaterialien oder Eigenknochen, zumeist in Verbindung mit PRGF ein.

 

Wir führen folgende Knochenaufbaumaßnahmen durch:

  • Sinuslift bei zu geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer.
  • Bonespreading und Bonespltting − bei zu schmalem Kieferknochen.
  • Knochenblockaugmentation− bei zu schmalen oder flachen Kieferkämmen
Socket Preservation

Die Socket Preservation ist ein spezielles Knochenaufbauverfahren, vorrangig für den Frontzahnbereich. Es wird direkt nach einer Zahnentfernung durchgeführt, um ein Einwachsen des Zahnfleisches und die Atrophie des leeren Knochenfachs zu vermeiden. Dazu wird dieses mit Knochenmaterial aufgefüllt. Die vorhandenen Strukturen können weitgehend erhalten werden – eine Voraussetzung für ästhetisch ansprechende Ergebnisse.