Möchten Sie mit einem strahlend - weißen Lächeln beeindrucken?

Schonend weiße Zähne in einer Sitzung - das Bleaching ist der Klassiker der ästhetischen Zahnmedizin. Im sogenannten „In-Office-Bleaching“ werden Zähne mittels professionellen Gelen, die unter UV-Licht aktiviert werden, aufgehellt, ohne sie dabei zu schädigen. Das Zahnfleisch wird vorher abgedeckt, um nicht von der Wirkung des Geles betroffen zu sein. Das Ergebnis hält umso länger an, wenn empfohlene Zahnpasten benutzt und jährlich professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass nach dem Bleaching der Konsum stark färbender Nahrungsmittel (Kaffee, Tee, rote Beete, Rotwein etc.) und Rauchen das Ergebnis negativ beeinflusst.

In vielen Drogeriemärkten werden auch Zahnaufhellungen in anpassbaren Schienen oder Folien angeboten. Diese haben den Nachteil, dass sie schlecht an den Zahn anzupassen sind und verrutschen. Außerdem ist das enthaltene Gel in vielfach niedrigerer Konzentration enthalten, sodass oft der gewünschte Zahnaufhellungseffekt ausbleibt.

Haben Sie Fragen rund um Ihre Zahnfarbe? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Von Aktiv-Kohle Zahnpasten, Zahnaufhellungspasten oder anderen Produkten, die insbesondere auf Social-Media Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter verbreitet und angepriesen werden, raten wir aus zahnmedizinischer Sicht stark ab! Derartige Produkte wirken wie Sandpapier; sie schleifen den Zahnschmelz ab.

Folgen:
  • die raue Oberfläche ist viel empfänglicher für Zahnbeläge und daher für Karies
  • der aufhellende Effekt ist nach kurzer Zeit vorbei, da viel schneller Farbstoffe in den Zahn eingelagert werden.
  • durch das „Abschleifen“ des Schmelzes werden Zähne empfindlich und verursachen im Alter teure Zahnbehandlungen
  • die meisten Produkte enthalten kein oder zu wenig Fluorid – damit wird die aufgeraute Oberfläche nicht versiegelt