Zahnärzte Enders & Hofmann

Schmerztherapienach Liebscher & Bracht

Die Schmerztherapie von Liebscher & Bracht kann Sie nachhaltig und ganzheitlich von Ihren chronischen Schmerzen befreien – auch in der Zahnarztpraxis Enders & Hofmann im Vogtland!

Offiziellen Zahlen zufolge leiden 12 bis 15 Millionen Menschen in Deutschland unter chronischen Schmerzen. Beweglichkeit und Lebensqualität werden durch diese Beschwerden erheblich eingeschränkt. Klassische Therapien oder chirurgische Eingriffe bringen oft nicht den gewünschten Erfolg. Wir versetzen Sie mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht unter Betrachtung Ihrer persönlichen Lebensumstände in die Lage, ihre Schmerzen selbstständig zu lindern – und das ganz und gar schonend, ohne Einnahme irgendwelcher Medikamente.

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt aufnehmen

So funktioniert die Schmerz­therapie nach Liebscher & Bracht

Sie leiden unter chronischen Kieferschmerzen, Schmerzen im Gesicht, Kau- und Schluckbeschwerden, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Augenschmerzen oder Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich? Dann können wir Ihnen mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht dabei helfen, Ihre Beschwerden zu lindern. Wir kümmern uns zuerst stets um die Stelle des größten Schmerzes: Dieser kann auch in einer anderen Körperregion angesiedelt sein, z. B. im unteren Rücken, der Hüfte, dem Knie oder der Schulter. Hierin spiegelt sich auch der ganzheitliche Ansatz dieser Therapieform wider. Sie sind CMD-Patient? Dann durchlaufen Sie unsere Schmerztherapie im Rahmen ihrer CMD-Behandlung.

Das Erklärungsmodell von Liebscher und Bracht identifiziert eingeschränkte Bewegungsmuster und ungenutzte Gelenkwinkel als Hauptursache von Schmerzen am Bewegungsapparat.

Vier Bausteine der Therapie sind wesentlich:

Anamnese

Anamnese

Wir führen je nach Dauer und Schwere des Schmerz­zustandes eine aus­führliche Anam­ese der Fak­toren durch, die das muskel­dyna­mische Gleich­gewicht stören, beispiels­weise Bewegungs­muster bei der Arbeit, in der Freizeit, die Schlaf­position etc.

Drücken

Drücken

Bei der Ost­eopressur werden Alarm­schmerz-Rezeptoren an der Knochen­haut aktiviert. Ziel dieser Übungen ist es, die „Programmierung“ im Hirn, die für die überhöhte Muskel­spannung verant­wortlich ist, zurückzusetzen.

Rollen

Rollen

Durch Übungen mit dem Faszien­set bereiten wir das Ge­webe optimal vor. Zell­flüssig­keit wird aus dem Gewebe gedrückt, der Regenerations­prozess an­ge­schoben, Ver­klebun­gen lösen sich, die Geschmeidig­keit der Musku­latur wird ver­bessert.

Dehnen

Dehnen

Mit dem Erlernen und Aus­führen der Eng­pass-Dehn­übungen beseitigen wir Muskel­verkürzungen, erreichen eine Kräfti­gung unge­nutzter Anteile der Musku­latur und ver­bessern deren gezielte An­steuerung. Gewünscht sind die Besei­ti­gung bzw. der Aus­gleich der einge­schränkten Bewegungen – und damit die Besei­ti­gung der Grund­ursache Ihrer Schmerzen.

Gemeinsam führen wir die oben ge­nannten Übungen durch. Sie sollten die erlernten Übungen dann regel­mäßig selbst­ständig zu Hause machen, um einen dauer­haften Behandlungs­erfolg zu gewähr­leisten. Bei den meisten chronischen Schmerz­zuständen sind fünf bis sechs Behandlungen erforder­lich, um eine deutliche Ver­besserung oder die voll­ständige Be­seiti­gung des Schmerzes zu erreichen. Akute Schmerzen lassen sich auch schon in zwei bis drei Sitzungen beseitigen. Die erste Behand­lung dauert in der Regel 90 Minuten, die folgenden Sitzungen jeweils eine Stunde. Leiden Sie unter Schmerzen in mehreren Körper­teilen, behandeln wir diese in separaten Therapie­sitzungen.

Selbstzahler zahlen 120.- EUR je Behandlungs­stunde. Privat­patienten erhalten eine erstattungs­fähige Rechnung gemäß GOZ und GOÄ.

Was sind Faszien?

Die Faszien (früher sehr vereinfachend als „Bindegewebe“ bezeichnet) sind ein sich über den ganzen Körper erstreckendes Gewebenetz, das als Schutzhülle für Muskulatur und Organe fungiert und darüber hinaus wesentlichen Anteil an unserer Stabilität und Beweglichkeit hat. Faszien sorgen dafür, dass unsere Muskulatur beweglich und geschmeidig bleibt und Belastung und Verschleiß kompensiert werden. Doch mangelnde Bewegung (Stichwort: Schreibtisch), Fehl- und Überbelastung, Stress, mangelhafte Ernährung und Alter setzen den Faszien zu: Sie verkleben, büßen dadurch an Elastizität ein und verursachen dann Schmerzen. Genau hier setzt die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht an. Mit Ihren Therapievideos, Büchern und Hilfsmitteln haben Liebscher & Bracht vielen Tausenden von Schmerzpatienten geholfen. Ihre Methodik wird heute in zahlreichen Arztpraxen in ganz Deutschland angewendet.

Zahnarzt
Peter Reiß

Zahnarzt Peter Reiß

Schmerztherapeut
aus Überzeugung

Als Zahnarzt arbeitet man meist im Sitzen, tief über den Patienten gebeugt: eine Haltung, die nicht optimal für den Rücken ist. Meine starken Rückenschmerzen bekam ich über Dehnübungen wieder in den Griff – und wurde auf diesem Weg auf die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht aufmerksam. Das zugrundeliegende Therapiekonzept überzeugte mich nach intensiverer Beschäftigung. Mir wurde sofort klar, dass es auch meinen zahnmedizinischen Patienten wertvolle Hilfestellung leisten kann – gerade bei der langwierigen Behandlung von CMD. Als zertifizierter Liebscher & Bracht-Therapeut behandle ich meine Patienten ganzheitlich. Ich verfüge ich über eine angeschlossene Ausbildung und habe eine Qualitäts-Prüfung absolviert, die ich alle zwei Jahre auffrische. Mit regelmäßigen Fortbildungen bleibe ich für meine Patienten immer auf dem neuesten Stand der Forschung.

Über
Liebscher & Bracht

Roland Liebscher-Bracht und Dr. Petra Bracht

Roland Liebscher-Bracht und Dr. Petra Bracht sind mit ihrer Schmerztherapie weltbekannt: Ihr YouTube-Kanal hat über eine Million Abonnenten, Ihre gemeinsam verfassten Gesundheitsratgeber, wie etwa „Deutschland hat Rücken“, führten wochenlang die Bestsellerlisten an. Die ganzheitliche Kombination aus Engpassdehnungen, Osteopressur, Faszienmassage und Ernährungsberatung hat nicht nur unzähligen Menschen geholfen, ihre chronischen Schmerzen zu lindern, sondern auch Eingang in deutsche Praxen gefunden und die Wissenschaft überzeugt.

Ich leide unter chronischen Schmerzen und interessiere mich für die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Bitte kontaktieren Sie mich zwecks Terminvereinbarung!

* = Pflichtfelder